Wir beraten Sie gerne: 0044 (0)208 520 4647
 
DAS ORIGINAL SEIT 2004
UMWELTFREUNDLICHE HERSTELLUNG
KOSTENLOSE LIEFERUNG
INDIVIDUELLER KUNDENSERVICE

Kinderbuch

  • Keine Socken für Papa!

    Ich finde es wirklich toll, dass die Väter vieler Familien am Vatertag und zu anderen Anlässen von ihren Kindern beschenkt werden. Natürlich sind viele Kinder noch zu jung, um selbst Geschenke zu kaufen – und dann übernimmt die Mama diese schwierige Aufgabe. Falls Sie also demnächst nach einem Geschenk suchen sollten, vergessen Sie Socken und Aftershave – kaufen Sie stattdessen ein Kinderbuch!

    Ein Kinderbuch für Papa? Ist das ernst gemeint? Auf jeden Fall! Einer Studie der National Literacy Trust zufolge genießen Väter, die ihren Kindern vorlesen, einige Vorteile. Beispielsweise wird Stress reduziert, Zufriedenheit und Selbstbewusstsein gesteigert und vor allem wird die Vater-Kind-Beziehung gestärkt! Das klingt doch nach einem ziemlich schönen Geschenk, oder ?

    kinderbuch fur papa, tidy books Photo credit The Dad Network

    Es ist aber auch gleichzeitig ein Geschenk für die Kinder, wenn ihnen Papa regelmäßig vorliest. Eine weitere Studie hat eine Verbindung zwischen Kindern mit hoher Lese- und Schreibfähigkeit und der Zeit, die sich deren Väter zum Vorlesen nehmen, nachgewiesen. Außerdem fand das Fatherhood Institute heraus, dass Kinder, denen regelmäßig von Papa vorgelesen wird, durch gutes Verhalten und eine bessere Konzentrationsfähigkeit im Kindergarten auffallen.

    Als meine Kinder aufwuchsen, haben mein Mann Matthew und ich uns das Vorlesen geteilt. Und ich glaube, das ist eine gute Sache, weil es Kindern verschiedene Perspektiven bietet. Oftmals neigen Mütter dazu, sich mehr auf die Gefühle eines Charakters zu fokussieren, während Väter eher Verbindungen zum alltäglichen Leben aufbauen – wie z.B. zur Katze, die sie im Garten gesehen haben oder zum quietschgelben Auto, das vor ihrem Haus geparkt hat.

    Zudem war Matthew schon immer ein begeisterter Leser, durch seine Vorbildfunktion vermittelte er den Kindern damit, wie erfreulich Lesen ist! Sie wuchsen damit auf, Matthew andauernd beim Stöbern in einem Buch oder einer Zeitung zu beobachten – und selbst als Teenager spielt Lesen immer noch eine große Rolle in ihrem Leben.

    Also, wenn Sie ein Geschenk für Papa brauchen, kaufen Sie keine Socken, sondern überraschen ihn mit einem Kinderbuch!

    Gertidy booksaldine ist die Gründerin, Designerin und CEO von Tidy Books und Mutter von Adele und Emile. Alles begann in ihrer Geigenwerkstatt, da sie kein gutes Bücherregal für ihre Kinder finden konnte und deswegen kurzerhand ein eigenes baute. Inzwischen fördern die Tidy Books Bücherregale und Aufbewahrungsdesigns die Selbstständigkeit und Begeisterung für Bücher von Kindern auf der ganzen Welt

  • Kunst auf den Punkt gebracht

    Was für eine tolle Woche für Kinderbuchautoren! Am Dienstag konnten wir noch den Roald Dahl Tag, den 100sten Geburtstag des Autoren von Klassikern wie Charlie und die Schokoladenfabrik und Sophiechen und der Riese feiern und Freitag ist schon der Geburtstag von Julia Donaldson, der Autorin von Der Grüffelo. Und wenn ihr damals im Januar meinen Blog gelesen habt, wisst ihr, dass Der Grüffello mein absolut liebstes  Business Buch ist. Ich liebe die Geschichte von der kleinen Maus, die den riesigen, Angst einjagenden Grüffelo überlistet- sie erinnert mich daran, dass es nicht immer die Größten oder Lautesten sind, die vorankommen.

    Obendrein habe ich auch noch herausgefunden, dass Kinderbuchautor und Illustrator Peter Reynolds‘ Buch "Der Punkt: Kunst kann jeder" hinter dem heutigen Internationalen Tag des Punktes steckt. Der Punkt erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, das fest davon überzeugt ist, dass sie nicht malen kann. Im Kunstunterricht von ihrem Lehrer aufgefordert, doch einfach anzufangen, klatscht sie frustriert einfach einen Punkt auf ihr weißes Blatt – und es ist dieser simple Anfang, mit dem sie sich auf den Weg einer wunderbar kreativen Reise begibt.

    Der Punkt, Peter Reynolds, Tidy Books, Kinderbuch, Kinderbücher, lesen Buchcover von Peter H. Reynolds Kinderbuch "Der Punkt"

    Weiterlesen

  • MEINE LEIDENSCHAFT FÜR BÜCHER

    Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern. Ich war erst fünf oder sechs Jahre alt als uns in der Schule Charlie und die Schokoladenfabrik vorgelesen wurde. Ich war sofort begeistert. Mich hat es fasziniert an verschiedene Orte geführt zu werden, wo Sonderbares und Großartiges geschah.

    Roald Dahl, Charlie und die Schokoladenfabrik, Kinderbuch, lesen, Tidy BooksZu dieser Zeit lebte ich mit meiner Familie auf der Insel Vanuatu -  damals noch das Kondominium Neue Hebriden. Als ich acht wurde zogen wir dann nach Frankreich, wo ich erfolglos nach dem Buch suchte. Erst als ich mit 23 nach England zog fand ich Charlie und die Schokoladenfabrik. Es fühlte sich so an, als ob ich einen alten Freund wieder gefunden hätte.

    Neue Bücher zu finden war wie Eingänge in andere Dimensionen zu entdecken als ich noch ein Kind war. Ich war erstaunt darüber – und bin es noch immer – dass man mit einem Buch die ganze Welt bereisen, die verschiedensten Menschen und Charaktere treffen und auch in der Zeit vor und zurück reisen kann. Es ist das Wundervollste überhaupt. Ich bin so fasziniert von Büchern, dass ich sogar meinem Sohn den Namen meines Lieblingsautors Emile Zola gegeben habe, während meine Tochter Adele die Namensvetterin der Tochter des Schriftstellers Victor Hugo ist.

    Weiterlesen

  • "Der Grüffelo" und Tidy Books

    "Tja,", sprach das Mäuschen, "was sage ich dir:

    Alle Tiere im Wald haben Angst vor mir.

    Und jetzt hab ich Hunger, mir knurrt schon der Magen.

    Grüffelogrütze könnt ich heut gut vertragen!"

    Gestern Abend habe ich mit meinem elfjährigen Sohn den Grüffelo gelesen. Er denkt, dass das Buch witzig ist, aber ganz ehrlich, ihn langweilt es schon langsam, weil es eines der Bücher ist, die wir schon so oft zusammen gelesen haben. "Oh, okay Mama, wenn du es unbedingt willst" - das sagt doch schon alles. Die Sache ist, es ist mein Lieblingsbuch, da man in der Geschichte die Geschäftswelt sehr gut wiedererkennen kann und es mich beim Lesen immer wieder inspiriert.

    l101909_301-1497_a

    Nur zur Erinnerung, das Buch handelt von einer kleinen Maus, die es schafft den Grüffelo - eine große, gruselige Kreatur mit orangenen Augen, einer schwarzen Zunge und einer giftigen Warze im Gesicht - zu überzeugen, dass sie die furchteinflößenste Kreatur im Wald ist und dass der Grüffelo sie am besten nicht essen sollte. Sie schafft das nicht mit Größe oder Kraft - sie ist doch nur eine kleine Maus - sondern mit raffiniertem und schnellem Denken.

    Mit seinen Reimen und farbenfrohen Bildern ist der Grüffelo ein tolles Buch für Kinder, aber mir gefällt die Botschaft des Buches: der Größte zu sein bedeutet nicht, dass man auch am schlausten ist. Ich vergleiche den Grüffelo immer mit einer großen Firma und die Maus mit einem kleinen Unternehmen. Wenn es auf die Größe ankommt, weiß die Maus, dass sie den Grüffelo nicht schlagen kann, doch mit ihrem agilen Verstand verschreckt sie ihn.

    maxresdefault

    Ich finde, dass Tidy Books wie die Maus ist. Wir warten nicht darauf von unseren Konkurrenten aufgegessen zu werden, das ist schon mal sicher. Wir entwickeln ständig neue Ideen um unsere Bücherregale und Aufbewahrungsboxen interessanter und spaßiger zu gestalten. Dieses Jahr werden zwei tolle neue Produkte von uns auf den Markt kommen und wir haben noch mehr Pläne für die Zukunft. Wir starten auch mit unserer Crowdfunding Kampagne nächsten Monat. Wir möchten nicht, dass Tidy Books groß und angsteinflößend wird wie der Grüffelo, doch wir sind auch schlau genug um auf unserem Erfolg aufzubauen. Wie bei der schlauen kleinen Maus, darf auch unsere Kraft nicht unterschätzt werden.

    Alles Liebe

    Geraldine

    Gründerin und Designerin von Tidy Books

     

    *Haben Sie ein Lieblingskinderbuch, dass Sie immer noch gerne lesen? Ich würde gerne mehr darüber wissen.

    Wenn Sie interessiert daran sind in Tidy Books zu investieren, dann rufen Sie mich an. Ich bin unter der Nummer 0044 7742 909412 zu erreichen.

     

    crowdcube-babnner



  • "Die Hockey-Kids" von Sabine Hahn - mit Buchverlosung

     Das Buch "Die Hockey-Kids"

    Es ist soweit: Das neue Schuljahr hat begonnen und die drei Kindergarten-Freunde Lena, Lars und Max müssen sich für eine AG entscheiden. Fußball? Och ne, da ist doch der Angeber Tobi mit dabei. Tischtennis? Das spielen doch nur Opas. Aber was dann? Lena ist seit längerem begeistert von Hockey, da sie einen tollen Film dazu gesehen hat. Die Jungs sind allerdings skeptisch und halten Hockey für einen Mädchensport. Die clevere Lena kann die Jungs jedoch überzeugen und somit melden sich alle für Hockey an und werden, anders als die Kinder der anderen AGs, mit einem Brief vor dem ersten Hockey-Training überrascht. Was steht da wohl drin?

    cover 

     

    Kinder sind so unglaublich vielfältig!

    Als ich das erste mal von den Hockey-Kids gehört habe, war ich sofort neugierig. Es gibt so viele Bücher über Fußball oder Prinzessinnen, doch bei diesem Buch werden Mädels und Jungs nicht in eine Schublade gesteckt, sondern zusammengebracht. Außerdem hatte ich selbst sehr wenig Ahnung von Hockey, wodurch mein Interesse geweckt war.

    Das Buch zeigt zudem auf, wie unterschiedlich Kinder sein können. Da ist zum Beispiel die etwas kräftigere Clara, der kleine, übereifrige Bruder Frederik, die in den Angeber Tobi verliebte Anna und der ängstliche Henk. In dem Buch wird schön dargestellt, wie solch unterschiedlichen Charaktere zusammenfinden und sich gegenseitig akzeptieren können. Im Vordergrund stehen drei Freunde: die kluge Lena, die andere sehr gut überzeugen kann, der schusselige und ungeduldige Lars und der verträumte Faulenzer Max. Durch diese Vielfalt in den Charakteren der Kinder, kann sich jeder kleine Leser mit mindestens einem identifizieren und mitfühlen. Die Geschichte ist gut und anschaulich geschrieben und mit dem Ende hätte ich persönlich nicht gerechnet. Aber um das zu erfahren, müsst Ihr das Buch schon selbst lesen. Mit ein bisschen Glück könnt Ihr das Buch sogar bei unserem Gewinnspiel abstauben! ;-)

    Sabine Hahn hat mit diesem Buch etwas Tolles auf die Beine gestellt und mit Hilfe des Hockey-Coachs Chris Faust mangelt es auch nicht an Details und Fakten zur Sportart selbst. Ich bin mir sicher, dass es viele Leser begeistern wird und die Sportart Hockey den Kindern näherbringt.

     

    5 Fragen an die Autorin

    Es hat mich sehr gefreut, dass Sabine Hahn gleich zugestimmt hat, als ich sie nach einem kleinen Interview zum Buch gefragt habe. Hier die Antworten:

    1.) Wieso Hockey?
    Ursprünglich hatte ich genau eine solche Hockey-Kinderbuchreihe für meinen Sohn gesucht. Für Grundschüler gab es damals jedoch nur Sachbücher. So kam ich das erste Mal auf die Idee ein Kinderbuch über Hockey zu schreiben. Es ist ein sehr fairer Sport, bei dem die Kinder äußerst nett miteinander umgehen und dabei viel über das gemeinsame Miteinander lernen. Ich versuche diesen Sport daher verstärkt ins Gespräch bringen und hoffe, das ein oder andere Kind mit meinem Buch zum Hockey führen zu können.

    2.) Haben Sie auch schon selbst Hockey gespielt?11212308_10204009992239371_1220609199_n
    In den vergangenen Jahren habe ich oft das Training und die Spiele meines Sohnes beobachtet. Mittlerweile spiele ich selbst auch Hockey in einem Elternteam.
    So weiß ich also auch ein wenig, wovon ich in meinen Kinderbüchern schreibe.

    3.) Was möchten Sie mit Ihrem Buch erreichen?
    Natürlich möchte ich mit meiner Kinderbuch-Reihe kleinen Hockey-Spielern endlich eine Lektüre bieten, die sich mit ihrer Lieblingssportart befasst. Darauf mussten sie ja schließlich lange warten. Oft schreiben mir glückliche Eltern, wie schön sie es damals gefunden hätten, wenn sie dieses Buch als Kind hätten lesen können. So verschlingen sie es heute eben ganz eifrig gemeinsam mit ihren Kindern...
    Doch auch Kinder, die Hockey noch nicht kennen, möchte ich mit meiner Kinderbuchreihe auf diese wunderbare Sportart aufmerksam machen. Der erste Band beginnt dementsprechend allgemein mit dem Thema "Schule", damit sich jeder in der Geschichte wiederfinden kann: Mädchen, Jungen, Hockey-Spieler & -Neulinge, also wirklich jedes Kind. Meine Leser können diesen Sport praktisch wie meine Hauptfiguren Lena, Max & Lars durch deren Hockey-AG entdecken.

    4.) Was macht Hockey-Kids besonders?
    Es ist die erste Kinderbuchreihe für Jungen und Mädchen im Grundschulalter. Wie gesagt dreht sich in der Geschichte alles rund um den Hockeysport und spricht dabei aber auch Hockey-Fremdlinge an. Es geht um Freundschaft, Vorurteile, Schule... und um Hockey. Seit Kurzem ist es außerdem im Antolin-Leseförderprogramm vertreten. Kleine Leserkinder können hier mit meinem Buch also auch noch fleißig Punkte sammeln.
    Eine weitere Sache, die "Die Hockey-Kids", wie alle meine Bücher eigentlich, vielleicht besonders macht, ist, dass ich die Geschichten nicht nur erfinde und schreibe, sondern auch illustriere...

    5.) Für wann ist eine Fortsetzung für die Hockey-Kids geplant?
    Zur Zeit schreibe ich fleißig an Band zwei und die Übersetzungen des ersten Bandes sind auch fast fertig. Es bleibt also spannend und es gibt, neben meinen vielen Workshops und Lesungen an Grundschulen und in Vereinen, für mich noch viel zu tun... Wer mag, kann sich einen kleinen Eindruck davon auf meiner Homepage www.sabinehahn.net verschaffen.

     

    Über die Autorin

    shahn

    Die gelernte Buchbinderin Sabine Hahn hat schon früh eine Leidenschaft für das Zeichnen und Filmen entdeckt. Nachdem sie ein Französisch- und Kunstpädagogik-Studium abgeschlossen hatte, lies sie der Gedanke, ihre eigenen Geschichten zu schreiben, nicht mehr los. Nach ihrer Schwangerschaft und einer Mami-Pause hat sie sich dann dem Schreiben gewidmet und ihr erstes Buch „Mia und der dicke Elefant“ in 2013 veröffentlicht. Seitdem sind vier Bücher erschienen, von denen Ihr auf www.sabinehahn.net  einen guten Überblick bekommt, Leseproben inklusive.

     

     

     

     

     

     

    Das Gewinnspiel

    Jetzt habt Ihr noch die Möglichkeit, ein Exemplar von Sabine Hahn's Hockey Kids zu gewinnen! Hinterlasst einfach ein Kommentar in der Box unterhalb (leave a blog post comment) und sagt uns, was Euch besonders an der Geschichte der Hockey-Kids gefällt.

    Viel Glück!

     

     

     

    a Rafflecopter giveaway

     

     

  • Die besten Kinderbücher zu Ostern

     

    Dieses Jahr gibt es nicht nur Schokolade, sondern auch etwas, von dem man mehr hat als die Aussicht auf Karies. Wir haben uns die besten Bücher zu Ostern angeschaut, damit Ihr Euer Tidy Books Bücherregal passend zum Frühling neu befüllen könnt! Außerdem könnt Ihr ein typisch englisches Kinderbuch gewinnen: Miffy von Dick Bruna

     

    Hier unsere Empfehlungen für’s Osternest:

     

    1)  Mein erstes Osternest - Kuscheltier inklusive

    Ostern, Tidy Books, Kinder-Bücher, lesen via loewe.de

     

    von Ulla Bartl und Silke Voigt

    In diesem Set befinden sich drei Pappbücher und noch dazu gibt es einen kleinen, flauschigen Osterhasen. Die lustigen Geschichten haben die Titel „Wer bringt die Ostereier?“, „Das kleine Osterlämmchen ist da!“ und „Entchen hilft dem Osterhasen“.
    Empfohlenes Alter: ab einem Jahr
    Preis: 9,99€

     

     

     

     

     

     

    Ostern, Tidy Books, Kinder-Bücher, lesen via dawanda.de

    2) Die Häschenschule – Der Klassiker

    von Albert Sixtus

    Dieses Kinderbuch hat bestimmt viele durch ihre Kindheit begleitet und deshalb sollte es in dieser Liste sicher nicht fehlen. Es geht um den ersten Schultag von Hans und Grete, an dem sie nicht nur alles lernen, was große Hasen wissen müssen, sonder auch, wie man Ostereier anmalt. Ein Muss für das Bücherregal!
    Empfohlenes Alter: 4 - 5 Jahre
    Preis: 9,95€

     

     

     

     

     

     

     

    Ostern, Tidy Books, Kinder-Bücher, lesen via Coppenrath

    3) Viele kleine Osterreime – Poesie zu Ostern

    von Christa Wißkirchen

    Wer es gerne kreativ mag und vielleicht schon mehrere Kinderbücher zu Ostern im Schrank stehen hat, für den ist dieses Büchlein eine gute Ergänzung. Es beinhaltet süße Reime, die schnell auswendig gelernt werden können.
    Empfohlenes Alter: 2 – 4 Jahre
    Preis: 4,95

     

     

     

     

     

     

     

    Ostern, Tidy Books, Kinder-Bücher, lesen via Gabriele Verlag

     

    4) Die Ostererzählung – Mit Lerneffekt

    von Rainer Oberthür

    Klar, in den meisten Kinderbüchern steckt eine verdecke Botschaft. Aber wenn man seinem Kind die Ostergeschichte näher bringen will, dann ist dieses Buch durchaus eine gute Wahl. Es ist ja schließlich wichtig zu wissen, wieso man überhaupt Schoki bekommt und auf Eiersuche geht.
    Empfohlenes Alter: 5 – 7 Jahre
    Preis: 12,95€

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Ostern, Tidy Books, Kinder-Bücher, lesen via buecher.de

     

    5) Stups, der kleine Osterhase – Bekannt, durch das Lied

    von Rolf Zuckowski

    Stups, der kleine Osterhase, fällt andauernd auf die Nase, ganz egal, wohin er lief, immer ging ihm etwas schief." Die meisten werden diese Reime kennen und dazu gibt nun dieses wunderschön illustrierte Papp-Bilderbuch.
    Empfohlenes Alter: 2 – 4 Jahre
    Preis: 9,95

     

     

     

     

     

     

    Ostern, Tidy Books, Kinder-Bücher, lesen via loewe.de

     

    6) Wo ist der kleine Osterhase? – Wer findet ihn am schnellsten?

    von Joachim Krause

    Hier dreht es sich weniger um den Text, sondern vielmehr um die schön gestalteten, quirrligen Bilder, die das Leben der Hasen beschreiben. Dazu gehören Aufgaben wie das Eier bemalen und die kleinen Häschen müssen natürlich in die Häschen-Schule. Durch die tollen, detailreichen Bilder kann man auch tolle Geschichten erfinden und auf jeder Seite hat sich der kleine Osterhase versteckt, den man finden muss.
    Empfohlenes Alter: 2 – 4 Jahre
    Preis: 6,95€

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    GEWINNSPIEL

     

    Wir von Tidy Books haben auch noch etwas Besonderes für Euch:
    Bis Ostern habt Ihr die Chance das englische Buch Miffy zu gewinnen.
    Es ist ein süßes Kinderbuch mit einfachen, englischen Texten. In England hat das Häschen schon Kultstatus erreicht, deshalb meldet Euch zum Gewinnspiel an. Kommentiert dazu einfach diesen Blog-Post und sagt uns, wie Ihr den Ostersonntag mit Eurer Familie verbringt. Das Gewinnspiel endet am 30.03.2015 um 9.00 Uhr.

     

    VIEL GLÜCK!

     

     

    a Rafflecopter giveaway

    Wir wünschen Euch und Eurer Familie eine schöne Osterzeit und viel Spaß bei der Eiersuche,

    Euer Tidy Books Team

  • Egon Schwein spielt ganz allein

    Ein neuer, interessanter Buchtipp um das Regal von Tidy Books zu füllen: Gast-Bloggerin Stefanie Roloff schreibt über das Kinderbuch Egon Schwein spielt ganz allein von Iris Wewer.

    Welches Kind spielt gerne allein? Jeder braucht mal seine Ruhe, aber wenn der beste Freund oder die beste Freundin sich plötzlich von einem abwendet, ist das für jedes Kind verletzend und traurig. Wie das kleine Schwein Egon damit umgeht, erzählt Iris Wewer im Bilderbuch „Egon Schwein spielt ganz allein“ auf humorvolle und sensible Weise.

     

    © 2015 arsEdition GmbH, München; Text und Illustration: Iris Wewer © 2015 arsEdition GmbH, München; Text und Illustration: Iris Wewer

     

    Egon ist allein

    Egon ist am Meer, die Sonne scheint und es könnte eigentlich nicht schöner sein! Aber Egon ist allein, denn sein bester Freund spielt mit jemand anderem, den ganzen Tag schon. Nur Frau Hase hat Mitleid mit ihm. Da beschließt Egon, allen den Rücken zu kehren, nimmt sein kleines Boot und rudert hinaus aufs Meer: „Das Meer ist schön.“

     

    Da waren’s plötzlich viele

    „Doch was ist das?“ Im Meer begegnen Egon plötzlich ganz viele neue Freunde: Der Löwe, der Bär, der Pinguin und viele andere. Alle bevölkern sie sein Boot und reden wild durcheinander und erzählen ihm, dass sie auch mal einsam und allein waren und was dagegen geholfen hat. „Liebhaben“ zum Beispiel oder „Schnabelküsse“ und „Flossenumarmungen.“ Als der Haifisch plötzlich das kleine Küken bedroht, halten alle zusammen, vertreiben den Hai und retten den kleinen Vogel. Das ist Freundschaft!

    Zurück am Strand genießen die neuen Freunde den warmen, weichen Sand. Da kommt Frau Hase mit einem selbstgebackenen Kuchen vorbei, um Egon aufzumuntern, weil er doch so alleine sei, wie sie findet.

     

    „Ist Egon denn allein?“

    Mit dieser Frage endet das Bilderbuch, während alle zusammensitzen und Kuchen essen. Auf einmal ist es Egons vormals bester Freund, der schüchtern, aber lächelnd am Rand steht und nicht weiß, wie er den Kreis der Kuchenesser betreten soll. So werden die kleinen Bilderbuch-Angucker und Zuhörer dazu aufgefordert, darüber nachzudenken, was Einsamkeit ist und wie sie gelöst werden kann.

    Die mehrfach ausgezeichnete Kinderbuchautorin und Illustratorin Iris Wewer erzählt vom Alleinsein und davon, wie es sich anfühlt. Aber auch von den Wegen, die aus der Einsamkeit führen und dass es nicht automatisch „einmal allein, immer allein!“ heißen muss, sondern dass es in Ordnung ist, traurig zu sein und sich zurückzuziehen, aber auch wichtig ist, sich für neue Freunde zu öffnen.

     

    Bild1 © 2015 arsEdition GmbH, München; Text und Illustration: Iris Wewer

     

    Ein Mutmach-Buch

    Die Illustrationen des Bilderbuches ziehen kleine Leser in ihren Bann durch ihren Charme und ihre Spritzigkeit. Dass die kleine Geschichte vom Kampf mit dem Haifisch da ein bisschen konstruiert wirkt, sei dem Buch verziehen, da es ansonsten rundum gelungen ist, Mut macht und Freude bringt!

     

    Gewinnspiel

    Lieblingsgören.de verlost ein Exemplar von „Egon Schwein spielt ganz allein“. Schaut einfach auf www.lieblingsgoeren.de vorbei und hinterlasst dort einen Kommentar, was Ihr tut, wenn Eure Kinder sich alleine fühlen. Die Verlosung läuft bis 1. März 2015.

     

    Buchinformationen:

    Iris Wewer: „Egon Schwein spielt ganz allein“, ab 4 Jahre, erschienen bei arsEdition, 2015 – empfohlen von der Familienzeitschrift familie&co.

     

    Stefanie Roloff

     

    Über Stefanie Roloff:

    Stefanie Roloff ist Journalistin und selbst Mutter von zwei Kindern im Alter von 3 und 5 Jahren. Auf ihrem Kinderbücher-Blog www.lieblingsgoeren.de stellt sie Bücher für Kindergarten- und Vorschulkinder vor und gibt Tipps rund ums Lesen und Vorlesen. Darüber hinaus finden hier junge Autoren Raum, um ihre ersten Geschichten und Buchprojekte vorzustellen.

     

    Logo-lieblingsgören-300x82

     

     

  • Marie und die Dinge des Lebens

     

    buchcoverMarie

     

    „Marie und die Dinge des Lebens“, 2014 erschienen beim Verlag Bohem Press, dem Schweizer Partnerprogramm des Coppenrath Verlags, ist ein meisterhaft illustriertes Kinderbuch über das Leben und was so alles dazu gehört. Reichhaltig, bunt, manchmal auch düster und traurig, aber immer zauberhaft.

    Kommt mit auf eine Reise in die Welt der kleinen Marie, die es immer eilig hat und am liebsten Kekse isst!

     

    Wirbelwind und Krümelmonster

    „Marie kam in einem Korbsessel unter dem Kirschbaum zur Welt. Ihre Mutter las gerade ein spannendes Buch.“ So poetisch beginnt die Geschichte der kleinen Marie, die es immer eilig hat,weil sie das Leben liebt. Sie wächst im Eiltempo und saust bald wild durch den Garten, weil keiner so schnell ist wie sie. Ihr erstes Wort ist „Keks“. Großmama ist Maries beste Freundin, denn sie hat auch nicht viel Geduld, futtert genauso gerne und viele Kekse und rennt mit ihr gemeinsam durch den Garten. „Ist das nicht ein Spaß, den man nie vergisst? Sind das nicht die leckersten Kekse, die du je gegessen hast?“ Marie und Großmama genießen ihr Dasein in vollen Zügen.

    picture2

    Die Dinge des Lebens

    Doch plötzlich wird alles anders. Großmama ist
    gestolpert und fällt in einen tiefen Schlaf. Als sie wieder erwacht, steht Marie schon bereit, tanzt um ihr Krankenbett und wartet, dass die Oma spricht. „In ihrem Schlaf hatte Großmama eine ganze Menge vergessen: Wie man Kekse aß und rannte und erzählte.“ Marie gibt nicht auf, sie malt unendlich viele Bilder für Omas Krankenhauszimmer, sie bastelt „tausend schiefe Dinge für den Nachttisch“ bis Großmama wieder versucht zu sprechen und Marie sie als einzige versteht. Langsamer ist alles geworden und stiller.

    Und plötzlich passiert noch etwas: Maries Großpapa stirbt, einfach so, mit einem Lächeln auf den Lippen. Da trauert Marie zusammen mit Oma und sie weinen ein Meer aus Tränen ins Zimmer. Gemeinsam entfliehen sie schließlich aus dem Krankenhaus, um Opa ein letztes Mal zu sehen. „Es war kalt bei Großpapa. So kalt, dass weiße Wölkchen aus Maries Mund kamen, und auch aus dem von Großmama. Wie schön. Wie unglaublich schön.“ Und plötzlich ist Oma wieder wacher, lächelt Marie an und sagt „Keks.“

    picture3

     

     

    Eine Hommage an das Leben

    Auch wenn es in „Marie und die Dinge des Lebens“ nicht nur um die positiven Seiten des Daseins geht: Das zeichnerische Meisterwerk ist eine Hommage an das Leben. Der mit Leinen gebundene, griffige Einband mit einem Bild von Marie im Kirschbaum lädt ein in die von Kaatje Vermeire wunderschön illustrierte Geschichte, deren Handlung zwar manchmal traurig, aber niemals hoffnungslos ist. Die Texte von Tine Mortier, aus dem Niederländischen übersetzt von Rolf Erdorf, sind poetisch, aber trotzdem kindgerecht. Ein sehr lesenswertes und anschauenswürdiges Kunst-Kinderbuch über die Sonnen- und die Schattenseiten des Lebens, das wir Euch nur wärmstens ans Herz legen können!

     

    Lieblingsgören.de verlost zwei Exemplare von „Marie und die Dinge des Lebens“. Schaut einfach auf www.lieblingsgoeren.de vorbei und schreibt uns einen Kommentar, warum für Euch und Eure Kinder das Leben lebenswert ist. Die Verlosung läuft bis 26. November 2014.

     

    Buchinformationen:

    Tine Mortier & Kaatje Vermeire: „Marie und die Dinge des Lebens“, ab 3 Jahre (wir würden es für ein etwas späteres Alter empfehlen), aus dem Niederländischen übersetzt von Rolf Erdorf, erschienen im Verlag Bohem Press, 2014

    Stefanie Roloff

    Über Stefanie Roloff:

    Stefanie Roloff ist Journalistin und selbst Mutter von zwei Kindern im Alter von fast 3 und 5 Jahren. Auf ihrem Kinderbücher-Blog www.lieblingsgoeren.de stellt sie Bücher für Kindergarten- und Vorschulkinder vor und gibt Tipps rund ums Lesen und Vorlesen. Darüber hinaus finden hier junge Autoren Raum, um ihre ersten Geschichten und Buchprojekte vorzustellen.

    Logo-lieblingsgören

  • Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor

    x

    x

    Wir freuen uns Stefanie Roloff, Founder & Editor des Kinderbücher-Blogs Lieblingsgören als erste offizielle Gastbloggerin für Tidy Books Deutschland begrüßen zu dürfen. Stefanie stellt heute für uns das Bilderbuch „Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor“ von Emma Yarlett vor und hat im Anschluss eine kleine Überraschung für euch. 

     

    „Garantiert NIE WIEDER ANGST“ verspricht das Bilderbuch „Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor“ von Emma Yarlett, das 2014 beim Coppenrath Verlag erschien. Ob dem so ist, kann ich noch nicht sagen, aber so ernst gemeint ist diese Aussage auch gar nicht, wie ein Blick ins Innere der Geschichte zeigt.

    book-pic

    Angst vor der Dunkelheit

    Bereits auf der Seite mit dem Buch-Impressum steht nach dem mehrfachen Mantra: „Ich habe nie wieder Angst im Dunkeln.“ „Habt Ihr das etwa geglaubt?!?“ Geglaubt nicht, aber gehofft vielleicht, denn auch meine Kinder rufen des Öfteren „Ich hab’ Angst!“, wenn sie in ihren kuscheligen Bettchen liegen, wo sie es eigentlich sehr gemütlich haben, wie ich finde.

    Auch Leo hat vor vielen Dingen Angst, wie zu Beispiel vor Monstern im Schrank, aber auch vor Wespen, großen Hunden und platzenden Luftballons. Am meisten fürchtet er sich vor der Dunkelheit. Was er auch versucht, um diese Angst loszuwerden, sobald Schlafenszeit ist, gruselt er sich vor der „schwarzen Nacht“, den „komischen Geräuschen“ und den „fiesen Monstern“. Bis er eines Nachts beschließt, dem ein Ende zu setzen und sich seiner Angst entgegenstellt.

    Blogpic

    Abenteuer mit Herrn Dunkel

    Da kommt plötzlich Herr Dunkel höchstpersönlich zu Besuch und reicht Leo seine riesenhafte Hand (wunderbar realisiert im Buch durch eine große, gestanzte Hand zum Klappen). Herr Dunkel lädt ihn ein zu einer abenteuerlichen Reise durch sein Reich und Leo lässt sich darauf ein, denn er findet das Monster wider Erwarten nett.

    Und so besuchen sie zuerst alle gruseligen und finsteren Orte im Haus, vom Kleiderschrank bis zum Keller lassen sie nichts aus, und Leo merkt, dass er keine Angst mehr hat, sondern SPASS! Doch schnell fürchtet er sich wieder, als er all die undeutbaren Geräusche hört, die die Nacht so mit sich bringt. Zusammen mit Herrn Dunkel geht er deshalb der Herkunft all dieser Geräusche auf den Grund: Zum Beispiel dem Schnarchen, das von Papa kommt, dem Murmeln des Fernsehers und dem Miauen der Katzen. Jetzt fühlt er sich schon besser, bis ihm wieder die Knie schlottern vor dem „allerallerallerdunkelsten Ort von allen“ – dem Nachthimmel.

     

     

    blog-picDa nimmt ihn Herr Dunkel an die Hand und fliegt mit ihm in den Nachthimmel hinein. Leo erkennt: „Wenn ich nicht mehr darüber nachdenke, ob ich Angst habe, kann die Dunkelheit richtig viel Spaß machen und sooo schön sein, fast magisch.“

    Herr Dunkel ist sein Freund geworden und vor Freunden braucht man keine Angst zu haben. So geben sie sich die Hand drauf (erneut realisiert durch eine Hand zum Umklappen), dass sie von nun an weitere Abenteuer zusammen erleben werden.

     

     

    Ein Geschichte gegen die Angst

    Die außergewöhnliche Geschichte von Leo und Herrn Dunkel eröffnet auf witzige Weise einen anderen Blickwinkel auf die Dunkelheit – jenseits der Angst. Die Illustrationen der britischen Autorin Emma Yarlett beeindrucken durch ihren comichaften, aber trotzdem kindgerechten Stil, die flächigen Bilder bieten Kindern viel Raum zum Entdecken. Ob die Angst von der Dunkelheit mit diesem Buch ganz verschwinden wird, muss jeder selbst mit seinen Kindern ausprobieren. Wir halten das Buch für eine der besten „Anti-Angst-Geschichten“, die wir je gelesen haben.

    Lieblingsgören.de verlost ein Exemplar von „Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor“. Schaut einfach auf www.lieblingsgoeren.de vorbei und schreibt uns einen Kommentar, warum Euer Kind dieses Buch unbedingt braucht. Die Verlosung läuft bis 26. Oktober 2014.

     

     

     

     

    Buchinformationen:

    Emma Yarlett: Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor, ab 3 Jahre, erschienen im Coppenrath Verlag, 2014

     

     

    CristinaNewsletter

     

    Über Stefanie Roloff:
    Stefanie Roloff ist Journalistin und selbst Mutter von zwei Kindern im Alter von fast 3 und 5 Jahren. Auf ihrem Kinderbücher-Blog www.lieblingsgoeren.de stellt sie Bücher für Kindergarten- und Vorschulkinder vor und gibt Tipps rund ums Lesen und Vorlesen. Darüber hinaus finden hier junge Autoren Raum, um ihre ersten Geschichten und Buchprojekte vorzustellen.

    Logo-lieblingsgören

  • Gewinnt ein Exemplar des unterhaltsamen, zweisprachigen Kinderbuchs „Arthur und Anton“!

    Das zweisprachige Kinderbuch "Arthur und Anton" von Sibylle Hammer von Edition bi:libri Das zweisprachige Kinderbuch "Arthur und Anton" von Sibylle Hammer von Edition bi:libri

    Gewinnt das zweisprachige Kinderbuch „Arthur und Anton“, aus dem Edition Bi:libri Verlag, ein Kooperationspartner des Hueber VerlagesDas Kinderbuch wurde von der Autorin und Illustratorin Sibylle Hammer für Kinder ab fünf Jahren geschrieben.

    Das Gewinnspiel ist ein schöner Anlass, das Bücherregal eurer Kinder wieder einmal mit frischem Lesestoff zu schmücken!

    Die Schule hat begonnen und in weiten Teilen Deutschlands ist der Alltag wieder so langsam eingekehrt. Pünktlich zum täglichem Lernen – entweder für die Schule oder für´s Leben – möchten wir euch ein ganz tolles Kinderbuch vorstellen. Das tolle daran: Es ist unterhaltsam und hat gleichzeitig einen Lerneffekt. Spielerisch lernen, wann immer sich die Möglichkeit bietet; so denken jedenfalls wir...

    Was wir an „Arthur und Anton“  so spannend finden und warum sich dieses Buch für kleine und große Leser eignet, verraten wir euch in unserer Rezension...

    Worum geht es?

    Arthur, du riechst zwar nicht wie wir, sprichst nicht wie wir, und siehst auch nicht aus wie wir – aber eins ist klar: du bist schwer in Ordnung! “, rief Anton begeistert.

    Arthur ist eine wirklich einzigartige Ratte, denn in Wirklichkeit ist er gar keine Ratte, sondern ein Rabe.

    Aber nun einmal der Reihe nach...

    Arthur wächst als wohl umsorgtes Findelkind bei einem liebenswerten Rattenpärchen auf und glaubt selbst auch eine Ratte zu sein. Eines Tages begegnet er der Rattenkinderbande mit dem Bandenführer Anton. Von nun an muss er in zahlreichen Mutproben beweisen, dass auch er einer von ihnen ist und dazu gehört. Arthur, der fest daran glaubt, auch selbst eine Ratte zu sein, nimmt all seinen Mut zusammen und versucht die Prüfungen zu meistern. Dabei wird Arthur aber nur enttäuscht und erntet statt der erhofften Anerkennung nur Hohn und Spott.

    Als sich jedoch ein bedrohlicher Zwischenfall ereignet, wendet sich das Blatt. Arthur kann zwar nicht all die Dinge tun, die Rattenkinder können, verfügt jedoch über mindestens eine Fähigkeit, von der die kleinen Ratten nur träumen können.

    Aus einer anfänglichen Feindseligkeit entwickelt sich eine intensive Freundschaft zwischen Arthur und Anton und den anderen Rattensprösslingen

     

    Das Besondere an Arthur und Anton

    Audio CD für zweisprachiges Kinderbuch "Arthur und Anton" von Sibylle Hammer Das Kinderbuch beinhaltet eine Audio CD, auf der die Geschichte in sechs Sprachen wortgetreu von Muttersprachlern wiedergegeben wird.

     Arthur und Anton ist eine Geschichte über Mut, Freundschaft und Anders-Sein, die mitreißend erzählt wird. Die Dialoge im Buch sind mit viel Witz verpackt, wodurch es wunderbar lebendig wird. Besonders schön sind auch die zahlreichen, liebevoll gestalteten Illustrationen. Dabei wird das Lesen zu einem tollen Erlebnis und das Schmökern im Buch ist die reinste Freude.

    „Arthur und Anton“ weist zudem noch eine entscheidende Besonderheit auf. Es ist ein bilinguales Kinderbuch, das in verschiedenen Sprachvarianten vorliegt. Wir von Tidy Books verlosen die deutsch-englische Version. Jede Ausgabe enthält außerdem eine Audio-CD, auf der die Geschichte in sechs Sprachen, wortgetreu von Muttersprachlern, wiedergegeben wird.

    Speziell für zweisprachige Kinder eignen sich die bilingualen Bücher der Edition bi:libri hervorragend.Sie unterstützen spielerisch die bilinguale Erziehung. Gerade Kinder mit einer sprachlich unausgeglichenen Entwicklung bevorzugen das Lesen in  der starken Sprache . Gut für die starke Sprache, schlecht jedoch für die schwächere, da die Benachteiligung zu einer noch größeren Unausgeglichenheit der beiden Sprachen führt.

    Zweisprachige Kinder haben mit billingualen Büchern die Möglichkeit, Bücher in zwei Sprachen zu lesen, ohne dabei eine Sprache  zu vernachlässigen. Besonders schön ist, dass dadurch die Neugierde an der Sprache auf natürliche und spielerische Weise geweckt wird. Ebenso dienen die Bücher wunderbar als Unterrichtsergänzung für den Fremdsprachen-Unterricht, der ja mittlerweile oftmals schon in der Grundschule beginnt.

     

    Und für unsere großen Leser...?

    Auch die Erwachsenen können wunderbar in den Geschichten über Arthur und Anton schmökern und ihre Sprachkenntnisse auffrischen. Die Geschichten eignen sich besonders für diejenigen, die gerade frisch eine neue Sprache erlernen, da die Sprache leicht verständlich ist. Die Hör-CD eignet sich wunderbar, um das eigene Hörverständnis zu trainieren und die korrekte Aussprache zu verbessern, etwa indem man durch lautes Mitlesen dem Rhythmus der Sprache folgt.

     

    Zum Verlag

    Edition bi.libri ist einer der ersten Kinderbuchverlage in Deutschland, der sich ganz zwei-und mehrsprachigen Büchern für Kinder im Vor-und Grundschulalter widmet.

    Das erste erzählende Bilderbuch von Arthur und Anthon erschien 2005 in fünf verschieden Sprachversionen und ist derzeit  mit 29 Titeln der Buchreihe lieferbar.

    Unser Fazit: Arthur und Anton sind ganz reizende, sehr liebevoll gestaltete Lern-, Lese- und Vorlese-Bücher, die sich für Groß und Klein eignen!

     

    Hier könnt ihr mehr über den Bi:libri Verlag erfahren.

     

    Eure Chance zu gewinnen!

    Wenn wir euch jetzt richtig neugierig machen konnten, dann macht doch bei unserem Gewinnspiel mit und gewinnt mit ein bisschen Glück eines der zwei  Exemplare "Arthur und Anton“, die uns der liebe Bi:libri Verlag extra zugeschickt hat.

    Mitmachen ist ganz einfach! Ihr müsst einfach nur mithilfe der Anwendung unten unsere "Aufgaben" erfüllen! ... Stellt euch vor, ihr seid auf einer Motto-Party eingeladen und müsstet euch als Tier verkleiden. Welches Tier-Kostüm würdet ihr wählen?

    Um "Arthur und Anton" zu gewinnen, schreibt uns eure Antwort einfach unten in einem Kommentar und liked uns auf unserer Facebook Seite. Erhöhte Gewinnchance gibt es für einen Facebook-Like des Bi:libri Verlages, unser Newsletter-Abonnement und wenn ihr uns auf Twitter oder Pinterest folgt!

     

    VIEL GLÜCK!! 

    a Rafflecopter giveaway

Artikel 1 bis 10 von 15 gesamt

Page:
  1. 1
  2. 2


Jetzt zum Newsletter anmelden und 5% Rabatt auf Ihre erste Bestellung erhalten!

FOLGEN SIE UNS

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 - 18:30 Uhr unter +44 (0) 2085204647
oder hinterlassen Sie uns HIER eine Nachricht.