Wir beraten Sie gerne: 0044 (0)208 520 4647
 
DAS ORIGINAL SEIT 2004
UMWELTFREUNDLICHE HERSTELLUNG
KOSTENLOSE LIEFERUNG
INDIVIDUELLER KUNDENSERVICE

Ordnung

  • Ein Schulmorgen ohne viel Stress

    Wussten Sie, dass Ihr Stresslevel an einem gewöhnlichen Schulmorgen um bis zu 30% ansteigt und auch bis zum frühen Nachmittag nicht mehr fällt? Die Kinder für die Schule fertigzumachen, das Anziehen, die Pausenbrote und Hausaufgaben können einen manchmal um den Verstand bringen.

    Wir sprachen mit Jen von The Dad Network, deren Sohn Louis an akuter Dyspraxie – einer Koordinations- und Entwicklungsstörung – leidet, was das Fertigmachen für die Schule für ihn besonders schwierig macht. Die Lehrerin entwickelt Strategien, um ihrem Sohn bei der Organisation zu helfen. Auch Ihnen und Ihren Kindern können diese Strategien behilflich sein, sich besser zu organisieren und pünktlich in den Schultag zu starten.

    Jen’s Tipps:

    1. Hausaufgaben, Brotdosen und Kleidung an einem für Kinder einsehbaren Ort sammeln
    Benutzen Sie eine Pinnwand, um aufzuschreiben, was für den bevorstehenden Schultag benötigt wird und platzieren Sie diese im Kinderzimmer, in der Küche oder im Flur. Das Tidy Books ForgetMeNot™ bietet Platz für Schultaschen, Turnbeutel und komplette Outfits. Aufgrund seiner visuellen Hilfestellung für Kinder bezeichnet Jen das ForgetMeNot als echten „Lifechanger“.

    tidy books, memoboard, forget me not, schule, schulmorgen, organisieren, schulfertig Dank seines ForgetMeNot ist Louis am Morgen ganz schnell fertig für die Schule, Foto: The Dad Network

    2. Am Abend schon entscheiden, was es am nächsten Tag zum Frühstück gibt
    Das Lieblingsmüsli raussuchen und den Tisch schon vor dem Zubettgehen decken – dann starten Sie schon beim Frühstück etwas entspannter in den Tag.

    3. Alles in einer Farbe kennzeichnen
    Verwenden Sie große Namensschilder in der Lieblingsfarbe Ihres Kindes. Bringen Sie die Etiketten an Kleidung, Sportsachen und Wasserflaschen an, damit ihr Kind seine Habseligkeiten mit nur einem Blick ausfindig machen kann.

    4. Wählen Sie eine Farbe und behalten Sie diese bei
    Die Kennzeichnung mit Hilfe von Farben ist eine tolle Organisationshilfe. Kaufen Sie also beispielsweise gleichfarbige Stifte, um Ihrem Kind das Finden seiner Sachen zu erleichtern. Kinder sind auf visuelle Hilfen angewiesen, erst recht, wenn sie an Dyspraxie leiden.

    5. Ein durchsichtiges Etui nutzen
    Der Vorteil dabei ist, dass Ihr Kind sofort erkennen kann, ob es seinen Lieblingsstift eingepackt hat, ohne dass er das ganze Etui durchsuchen muss oder sogar alle anderen Stifte herausnehmen muss.

    6. Gewöhnen Sie Ihren Kindern an, sich Dinge aufzuschreiben
    Für Kinder mit Dyspraxie kann das Erinnern an einfachste Anweisungen zur Herausforderung werden, und jeder von uns hatte dieses Problem sicher auch schon einmal. Um Ihnen also das Entdecken von vergessenen Einladungen zum Elternabend und ähnliches zu ersparen, bringen Sie Ihrem Kind bei, sich Notizen zu machen. Nutzen Sie dazu einfach ein Notizbuch oder die Schreibtafel des ForgetMeNot.

    7. Zeit stoppen
    Für weitere Informationen zum Leben mit Dyspraxie besuchen Sie die Website der Dyspraxia Foundation. Vielen Dank an Jen von The Dad Network. Dieser Beitrag ist an einen Blogpost von The Dad Network angelehnt.

    Was denken Sie? Könnte die Selbstorganisation ihrer Kinder der Schlüssel zu einem entspannteren Start in den Schultag sein?

    Das Tidy Books Memoboard ForgetMeNot ist derzeit in einer Limited Edition in den neuen Farben Dunkelgrau und Cremeweiß erhältlich.

    tidy books, memoboard, forget me not, schule, schulmorgen, organisieren, schulfertig Tidy Books ForgetMeNot in Cremeweiß

    tidy books, memoboard, forget me not, schule, schulmorgen, organisieren, schulfertig Tidy Books ForgetMeNot in Dunkelgrau

    geraldine grandidier, tidy books

    Geraldine ist die Gründerin, Designerin und CEO von Tidy Books und Mutter von Adele und Emile. Alles begann in ihrer Geigenwerkstatt, da sie kein gutes Bücherregal für ihre Kinder finden konnte und deswegen kurzerhand ein eigenes baute. Inzwischen fördern die Tidy Books Bücherregale und Aufbewahrungsdesigns die Selbstständigkeit und Begeisterung für Bücher von Kindern auf der ganzen Welt.

  • Zeit zum Lesen...

    Vor kurzem habe ich mich mit einer Freundin über letztes Weihnachten unterhalten und sie erzählte, wie aufgeregt ihr dreijähriger Sohn war und dauernd wissen wollte, wann denn endlich der Weihnachtsmann kommen würde. Da Kinder in dem Alter noch eine andere Vorstellung von Zeit haben, sagte sie ihm, dass es noch so lange wie „drei Mal zur Schule gehen“ dauern würde. So wollte sie ihm helfen zu verstehen, dass sich die Wartezeit so lange, wie drei Schultage anfühlen würde.

    Eine wirklich clevere Art, Kindern ein Zeitgefühl zu vermitteln dachte ich mir. Eine andere befreundete Mutter macht es ähnlich – sie erklärt Zeit in Form von Peppa Pig Folgen. Ich erinnere mich, dass ich mich mit meinen eigenen Kindern zusammengesetzt habe und eine Uhr aus einer Camembert Schachtel (ich bin Französin) gebastelt habe, um die Zeit zu erklären.

    uhrzeit, uhr, zeit, uhrzeit lernen, bücherbox, tidy books Mit der Tidy Bücherbox ganz leicht das Lesen der Uhr lernen

    Experten bestätigen, dass Zeit für Kinder eher Sinn macht, wenn sie sie mit eigenen Erfahrungen in Verbindung bringen können. Zum Bespiel Abendbrot um 5 Uhr und Schlafenszeit um 7 Uhr. Und natürlich sollten Kinder spielerisch und mit Freude lernen. Eine Eieruhr beim Backen zu verwenden oder eine Stoppuhr beim Zähneputzen sind deswegen gute Ideen.

    Als ich meine Bücherbox designt habe, dachte ich sofort daran, auf einer Seite der Box eine Uhr anzubringen. Warum den Platz ungenutzt lassen, wenn dort etwas so Nützliches angebracht werden kann. Ich liebe die Vorstellung, dass Kinder ein kleines tragbares Bücherregal besitzen, um ihre Lieblingsbücher überall im Haus ganz in ihrer Nähe zu haben. Noch dazu mit einer schönen Uhr, mit der gerne gespielt wird.

    Unsere preisgekrönte Bücherbox ist eindeutig ein Kundenliebling, da sie so kompakt und platzsparend ist und ganz einfach von einem Zimmer zum nächsten getragen werden kann. Ich muss zugeben, dass ich hier wirklich sehr zufrieden mit mir bin – und tolle Uhren aus Camembert Schachteln kann ich übrigens auch basteln.

    Wie erklären Sie Ihren Kindern die Zeit?

  • Warum Tagebuch schreiben wichtig für Kinder ist

    Sie fragen sich, was Sie Ihren Kindern dieses Jahr zu Weihnachten schenken sollen? Die Stiftung National Literacy Trust empfiehlt ein Tagebuch als Geschenk. Denn Tagebuch schreiben bietet Kindern eine großartige Möglichkeit, Sprache zu erforschen, sich auszudrücken sowie emotionale Stabilität aufzubauen.

    Das Schöne an einem Tagebuch ist, dass Kinder über alles schreiben können, was sie möchten. Zum Beispiel, was sie an diesem Tag getan haben, wie sie sich fühlen sowie ihre Hoffnungen und Ängste. Dies, sagt die Stiftung NLT, gibt Kindern die Chance, emotionale Stabilität zu entwickeln, weil sie Dinge aufschreiben, ihre Gedanken verarbeiten und ihre Gefühle ausdrücken können.

    Gedanken niederschreiben ist auch für Erwachsene sehr praktisch. Ich habe ein persönliches Notizbuch, in das ich jeden Abend schreibe. Es ist für mich ein Ort, um darüber nachzudenken, wofür ich unendlich dankbar bin.

    "Tagebuch schreiben ist eine hervorragende Idee für Kinder, weil es ihnen hilft, ihre Gedanken zu ordnen und sich auszudrücken." 

    Sue Townsend, Autorin von Das geheime Tagebuch des Adrian Mole

    Was Ihre Kinder anbelangt, diese brauchen wahrscheinlich etwas Ermutigung. Es könnte sich sonst wie ein Pflichtauftrag anfühlen anstatt etwas, das sie genießen können. Ein praktischer Tipp ist es, Ihren Kindern ein Buch vorzulesen, in dem die Hauptfigur Tagebuch führt. Zum Beispiel Gregs Tagebuch von Jeff Kinney und Das Tagebuch der Anne Frank. Jüngere Kinder könnten zum Tagebuch schreiben ermutigt werden, indem sie Bilder anstelle von Worten verwenden oder mit bunten Stiften schreiben.

    bunk bed buddy, Tagebuch, tidy books, Hochbett, Ablage, Wandregal, Hochbettregal, schreiben Perfekter Ort für ein Tagebuch: Der Tidy Books Bunk Bed Buddy. Foto: Would Like to be a Yummy Mummy  www.wouldliketobeayummymummy.com

    Natürlich ist ein Tagebuch etwas Persönliches. Daher ist es immer praktisch, einen geheimen Ort zu haben, um es vor neugierigen Blicken zu bewahren. Ich liebe die Vorstellung von einem Kind, das in seinem Tagebuch kritzelt und es dann hinter seinen Lieblingssachen auf seinem Bunk Bed Buddy versteckt. Das Tagebuch der Kinder ist sicher in ihrem eigenen kleinen Territorium. Außerdem ist es ist immer zur Hand, wenn sie darin schreiben wollen.

    Und wer weiß - eines Tages könnte dieses Tagebuch ein Bestseller werden!

  • Ist September das wahre Neujahr?

    Was ist dieses Geräusch, das ich da höre? Ach ja – es ist ein kollektiver Seufzer der Erleichterung, da die Kinder nach den Sommerferien wieder in die Schule gehen. Es ist Zeit, zur Normalität zurückzukehren, zumindest so gut es geht.

    Während die Kinder meist traurig über das Ende der Ferien sind, herrscht in der Regel dennoch ein bisschen Aufregung und Vorfreude auf den Schulstart.  Ich muss sagen, mir geht es in etwa gleich.

    Ich liebe September. Es ist eine tolle Zeit des Jahres. Die Sonne scheint immer noch (naja, vielleicht!) und man hat die schönen Farben des Herbstes, auf die man sich freuen kann. Und nach dem Urlaub fühle ich mich wieder frisch. Ich bin bereit, mich neu zu fokussieren - auf Freunde, Familie, Arbeit und Leben. Ein guter Zeitpunkt für neue Anfänge und Möglichkeiten. September ist das neue Neujahr!

    Aufbewahrungsbox, Spielzeugkiste, Tidy Books, Sorting Box Die Sorting Box von Tidy Books ist die ideale Aufbewahrungsbox für Ihr Wohnzimmer

    Als Erstes wurde meinem Haus meine erneute Aufmerksamkeit gewidmet. Über die Sommerferien waren meine Kinder und ihre Freunde oft bei uns zu Hause. Da war ich, was das Aufräumen betrifft, nicht so streng mit ihnen. Aber jetzt, da sie wieder in der Schule sind, ist diese Laissez-faire-Haltung ersetzt worden. Ich kann zwar nicht sagen, dass mein Zuhause perfekt aufgeräumt ist , aber da ist nun definitiv wieder mehr Ordnung.

    Meine Geheimwaffe war meine Sorting Box. Ich habe diese Spielzeugkiste entworfen, um Sachen in einer geordneten Art und Weise aufzubewahren. Sie hat drei herausnehmbare Fächer. Diese verhindern, dass alles in eine große Spielzeugkiste geworfen und das gewünschte Spielzeug nicht mehr gefunden wird. Ich habe sie für Kinder entworfen, damit diese ihre Legosteine und ihr Spielzeug trennen können. Sie kann aber genauso für ältere Kinder und Erwachsene verwendet werden. In unserem Haus nutzen wir die Tidy Books Aufbewahrungsboxen, um Zeitschriften, Bücher, DVDs, Schals, Gürtel etc. zu verstauen. Ich bin wirklich froh sagen zu können, dass nun alles wieder da ist, wo es sein sollte.

    Das Schöne an diesen Aufbewahrungsboxen ist ihr stylisches Design. Ich wollte kein Produkt, das "Kinder" Spielzeugkiste schreit. Daher habe ich sie stilvoll genug gestaltet, damit Sie auch in Ihren Wohnraum passt. Sie können die Aufbewahrungsboxen überall im Haus platzieren und sie werden mit der gesamten Einrichtung harmonieren. Mal ganz ehrlich, wenn meine Teenager-Tochter glücklich darüber ist, eine Spielzeug-Aufbewahrungsbox in ihrem Zimmer zu haben, dann weiß ich, dass ich etwas richtig gemacht haben muss.

    Das bin ich, verliebt in mein neues, weniger chaotisches Zuhause. Planen Sie auch, diesen September Ordnung zu schaffen?

  • Abenteuer im Hochbetten Land

    Letzte Woche sprach ich mit einer Freundin über Hochbetten. Da erzählte sie mir, dass sie sich damals ein Hochbett mit ihrer Schwester teilte und sehr schöne Erinnerungen daran hat. Sie tat so als wäre ihr Bett ein Schiff und sie liebte es, die hölzernen Treppen hoch zu laufen, um somit eine gute Übersicht zu haben. Natürlich brauchte das Schiff auch einige Matrosen – diese Rolle übernahmen dann kurzer Hand Kuscheltiere!

    Da musste ich gleich schmunzeln. Und anstatt, dass sie sich in die Haare bekommen haben, waren meine Freundin und ihre Schwester durchaus glücklich über die Tatsache, sich ein Hochbett zu teilen. Sie nahmen es nämlich wie ein richtiges Abenteuer wahr. Nachts haben sie dann oft „Kitzle Mich“ gespielt – dabei senkte meine Freundin dann einfach ihren Arm vom oberen Bett aus herunter und ihre Schwester hob ihren Arm vom unteren Bett aus in die Höhe, sodass sie sich berühren konnten. Anschließend kitzelten sie sich bis sie todmüde waren und einschliefen.

    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass meine beiden Kinder eine ebenso schöne Zeit gehabt hätten. Denn als Adèle und Emile jung waren, hatten sie zwei separate Kinderzimmer, in denen jeweils ein Hochbett stand, sodass sie immer problemlos Freunde über Nacht da haben konnten. Nun hatten wir aber allerdings auch das Glück, in einem großen Haus zu wohnen, das groß genug für zwei separate Kinderzimmer war und ich weiß nicht, ob meine Kinder sich so gut verstanden hätten, wenn sie sich ein Zimmer hätten teilen müssen.

    hochbett, wandregal, hochbettregal, hängeregal, tidy books Tidy Books Bunk Bed Buddy

    Meine Freundin ist dahingehend der Meinung, dass sie sich bestimmt besser verstanden hätten als ich glaubte. Sie hatte nämlich von einem Geschwisterpaar gehört, das von der nur-ein-Kinderzimmer-Situation durchaus profitiert hat, indem der große Bruder der kleinen Schwester nämlich das Lesen beigebracht hat. Dabei war es wohl so, dass der Bruder eines Tages keine Lust mehr darauf hatte, seiner kleinen Schwester andauernd Gute-Nacht-Geschichten vorlesen zu müssen und so brachte er ihr das Lesen bei, damit sie ihn von nun an in Ruhe ließ.

    Ich finde die Tatsache, dass ein kleines Mädchen in gewisser Weise durch ein Hochbett eigenständig lesen gelernt hat, super. Das ist auch genau der Grund, weshalb ich meine ganzen Tidy Books Produkte erstelle – damit sie Kindern helfen, sich eine Umgebung zu schaffen, in der sie sich wohl fühlen und in der sie so eigenständig lernen können, wie nur möglich. Ich entwarf also das Hochbett-Wandregal, damit diejenigen Kinder, die oben schlafen, ihre Lieblingsbücher immer griffbereit haben. Das Regal bietet ihnen aber außerdem auch noch die Möglichkeit, z.B. Getränke und anderen Krimskrams zu haben, den sie abends bzw. nachts vielleicht gebrauchen könnten.

    Nun äußerte meine Freundin mir gegenüber, dass sie sich als kleines Mädchen durchaus ein Hochbett-Wandregal gewünscht hätte. So sehr sie auch die Hochbett Situation mit ihrer Schwester genossen hat, sie hätte gerne ihre Bücher und Kuscheltiere in Reichweite gehabt. Ihre Teddies wären somit sicher gewesen und sie hätte nicht mitten in der Nacht aufwachen und entdecken müssen, dass ihre flauschigen Matrosen-Freunde über Bord gefallen sind.

    * Wie sieht’s mit Ihren Kindern aus - schlafen sie auch in Hochbetten? Ich würde liebend gerne hören, wie sie damit zurecht kommen - schreiben Sie mir doch einfach eine kurze Nachricht

  • Meine Schürzen-Liebe...

    Es ist schon interessant, welche Gewohnheiten man so als Kind alles aufschnappt und mit ins Erwachsenenleben nimmt. Ich erinnere mich noch gut daran, dass meine Mutter und Großmutter immer Schürzen im Haus getragen haben – und das ist genau das, was ich jetzt auch mache.

    Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, mit einer 50er-Jahre Hausfrau, die mit einem Staubwedel durchs Haus schwebt, habe ich nicht viel gemeinsam. Ich mag es einfach, Schürzen zu tragen, am liebsten große Arbeitsschürzen. Und auf jeden Fall müssen sie Taschen haben.

    So habe ich mein Handy und meine Kopfhörer immer zur Hand und kann mit meinen Freundinnen in Frankreich telefonieren, egal was ich sonst gerade mache. (Und glauben Sie mir, das sind wirklich lange Telefonate, da ist Multitasking unerlässlich!)

    Sobald ich von der Arbeit nach Hause komme, heißt es für mich erst mal ab in die Küche, wo meine Schürze immer an unserem ForgetMeNot Familien Memo-Board hängt. Tatsächlich habe ich zwei Organizer, Seite an Seite, weil ich sie einfach so praktisch finde.

    forgetmenot, memoboard, garderobe, kindermöbel, tidy books Was würden Sie alles am ForgetMeNot unterbringen?

    Ich habe Briefe und Erinnerungen an der Magnettafel, meine Schlüssel neben den Schürzen an den Haken und meine Brille, Stifte und was sonst noch so alles anfällt auf der Ablage.

    Meine Organizer sind so ziemlich das Zentrum unseres Hauses. Statt den ganzen Kleinkram überall suchen zu müssen, hat man alles ordentlich beisammen. Es spart wirklich unglaublich viel Zeit - und vom Stress fange ich gar nicht an - zu wissen, wo ich finden kann, was ich brauche. Und natürlich ist es schön, dass meine getreue Schürze immer schon auf mich wartet.

    forgetmenot, garderobe, memoboard, tidy books, kindermöbel Das ForgetMeNot kombiniert Garderobe, Ablage und Whiteboard in einem Produkt!

    Schade, dass meine Liebe zu Schürzen noch nicht auf meinen Mann und unsere zwei Kinder abgefärbt hat- aber wenn es irgendwann so weit ist, weiß ich schon genau, wo ich sie aufhängen kann...

  • Auf an die Weihnachts-Aufräumarbeiten...

    Kein Weihnachten ohne ein bisschen Chaos. Wenn ich mich nach der Bescherung zuhause umschaue, kann ich vor lauter Geschenkpapier kaum noch unseren Teppich entdecken. Neu ausgepackte Geschenke im ganzen Raum verstreut, Bonbonpapier zwischen den Sofakissen, Tannenbaumnadeln wirklich überall… und ich liebe es!  Es ist ein Bild das mich trotz all der Unordnung glücklich macht, weil es mich daran erinnert, wie glücklich ich bin, eine Familie zu haben, die sich so über das Beisammensein an Weihnachten freut.

    Bis Januar ist dieses Glücksgefühl aber doch ein wenig strapaziert. Wenn ich mich dann so in meinem Haus und all dem Durcheinander umsehe, kann ich es kaum erwarten, mit meiner Aufräumaktion zu beginnen.  In Japan gibt es ein tolles Wort dafür – oosouji, was wortwörtlich “großes Saubermachen” bedeutet. Es ist dort Neujahrstradition, in der letzten Dezemberwoche sein Zuhause zu putzen, zu entrümpeln und  für das neue Jahr einzurichten.

    Ich denke, das ist eine großartige Idee. Verraten Sie es meinen Kindern nicht, aber ich werde dieses Jahr auch auf ein bisschen oosouji in unserer Familie bestehen, bevor die Uhr an Silvester 12 schlägt. Sie werden dafür verantwortlich sein, ihre Zimmer aufzuräumen und alles an seinen Platz zu bringen. Ich muss natürlich zugeben, dass meine Sorting Box ihnen ihren Job erleichtern wird. Die Box hat drei separate Einleger, in die meine Kinder stecken können, was sie wollen - und sie können sich kaum übers Aufräumen beschweren, wenn die Boxen es ihnen so leicht machen, zu finden, wonach sie suchen.

    sorting box, spielzeugkiste, tidy books, aufräumen, weihnachten Die Tidy Books Sorting Boxen machen es Ihren Kindern leichter, Ordnung zu schaffen.

    Tatsächlich ist das genau, warum ich die Sorting Box entworfen habe. Sie ist dazu designt, Kinderspielzeug ordentlich und organisiert zu verstauen. Statt all ihre Sachen einfach in eine scheinbar bodenlose Kiste zu werfen, können Kinder zum Beispiel ihr Playmobil zusammen in einem Fach unterbringen, oder ihre Legosteine nach Farben sortieren. Es ist wirklich praktisch, denn Kinder können ihren Krimskrams aufräumen wie sie möchten - und dabei ist alles ordentlich in einer schönen Box verräumt.

    Aufbewahrung, Spielzeug, Tidy Books, Kinder, aufräumen, Weihnachten Ganz einfach finden, was man sucht -mithilfe unserer übersichtlichen Aufbewahrungskisten.

    Natürlich sind meine Kinder mit 12 und 16 langsam ein wenig zu alt für Spielzeugboxen, aber praktischerweise eignet sich die Sorting Box toll für jedes Alter – statt Spielzeugautos werden später einfach Xboxen, DVDs und dergleichen aufgeräumt. Und auch Erwachsenen können die Boxen für Dinge wie Schals, Gürtel oder Make Up verwenden. Hmmm, vielleicht benutze ich meine sogar für Tidy Books Design-Werkzeuge...

     

  • Auf in den Weihnachtswahnsinn…

    Ja, ich gebe es zu. Ich habe es getan. Weihnachten erwähnt, obwohl wir gerade noch Oktober haben. Wenn das nun ein wenig verfrüht scheint, tut es mir leid, aber ich habe tatsächlich zwei sehr gute Gründe dafür!

    Erstens habe ich gerade ein neues Produkt entworfen, das meiner Meinung nach ein optimales Weihnachtsgeschenk abgeben würde: Die Tidy Books Sorting Box ist ideal um all die vielen, kleinen Spielsachen Ihrer Kinder ordentlich zu verstauen.

    Ich kann mir denken, dass Sie vielleicht schon so eine Box zuhause haben- und wenn Ihre Kinder mit dem Spielen fertig sind, wird wahrscheinlich einfach alles wild durcheinander in die Kiste geworfen.

    Tidy Books, Aufbewahrungsbox, Sorting Box, Spielzeugkiste, Spielzeug, Lego Ein Geschenk für Groß und Klein - die Tidy Books Spielzeugkisten


    Nun ja, diese Box ist anders. Sie hat drei Innenfächer, so dass Kinder ihr Spielzeug ganz einfach und ordentlich aufräumen können. Ein Fach könnte zum Beispiel für all ihre Spielzeugautos, ein anderes für Züge genutzt werden, und bei der nächsten Runde spielen müssen sie sich nicht lange durch Kisten wühlen, um zu finden was sie suchen.

    Die Box bietet Ihnen also eine gute Gelegenheit, die Unabhängigkeit Ihrer Kinder zu fördern und ihnen die Wahl ihrer Spielsachen zu überlassen – ist alles ordentlich verräumt können sie ihre Lieblingsstücke viel eher selbst heraussuchen, ohne Sie dabei um Hilfe bitten zu müssen!

    Auch für jüngere Kinder ist die Aufbewahrungsbox bestens geeignet. Wenn Sie gemeinsam am Aufräumen sind, können sie die sonst eher lästige Pflicht einfach in ein Lern-Spiel verwandeln und Ihrem Kind verschiedenen Farben, Formen und Größen näher bringen.

    Die Box ist so designt, dass sie in keinem Zimmer Ihres Hauses fehl am Platz wirkt– vielleicht wollen Sie sogar Ihre eigenen Sachen sortieren! Erhältlich sind die Boxen in Hell- und Dunkelgrau sowie in Cremeweiß und Natur.

    Und mein zweiter Grund, jetzt schon von Weihnachten zu sprechen? Nun, die Aufbewahrungsbox geht ab jetzt in den Vorverkauf- das heißt, wenn Sie sie jetzt bestellen, ist sie mit Sicherheit rechtzeitig zu Weihnachten bei Ihnen! Und Sie können Ihren Liebsten nicht nur ein originelles Geschenk bieten, sondern haben auch gleich etwas zur Hand um die ganzen Spielzeuge zu verstauen, die das Christkind Ihren Kindern bringen wird.

    * Die Tidy Books Aufbewahrungsbox ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet und ist für 69€ + 14€ je Deckel erhältlich. (Die Boxen sind stapelbar, so dass auch nur ein Deckel für zwei Boxen verwendet werden kann.) Erhältlich ist die Sorting Box hier ist ideal .

     

  • Sind Sie morgens vor der Schule auch gestresst?

    Auf die Plätze...fertig...lasst uns die Kinder in die Schule bringen! Wenn das nur so einfach wäre! Die Kinder aufzuwecken und sie für die Schule fertig zu machen, fühlt sich wie ein Rennen gegen die Zeit an, dass Sie niemals gewinnen werden. Und wenn die Uhr tickt und jede Minute zählt, schießt der Stress automatisch in die Höhe.

    Als eine Mutter kenne ich dieses Szenario nur zu gut. Mürrische Kinder am Morgen, die nicht aufstehen möchten. Ihre Sporttaschen können sie nicht finden. Ein Brief von der Schule, der von Ihnen gelesen und unterschrieben werden muss, ist auch noch verschwunden. Und wenn Sie es eilig haben und alles so schnell wie möglich erledigen wollen, dauert es dann doch länger. Das Ergebnis? Eine ziemlich gestresste und schlecht gelaunte Familie!

    Tidy Books, ForgetMeNot, Memoboard, Whiteboard, Organisation, Ordnung, Kinderzimmer Das Tidy Books Memoboard: ForgetMeNot

    Weiterlesen

  • Wie Sie Ihre Kinder zum Aufräumen animieren

    Als eine Mutter von zwei Kindern kenne ich dieses Problem sehr gut. Die Kinder zum Aufräumen zu bringen kann manchmal harte Arbeit bedeuten und meistens ist es einfach leichter es selber in die Hand zu nehmen. Dabei geht es nicht nur darum Ordnung im Chaos zu schaffen. Wenn Kinder ihre eigenen Zimmer aufräumen, lernen Sie Verantwortung für ihre Habseligkeiten zu tragen und achten was sie besitzen. Zusätzlich dazu glauben Experten, dass ihr Selbstwertgefühl gesteigert wird, wenn Kinder etwas für sich selber tun.

    Ein erster guter Schritt um mit dem Aufräumen zu beginnen ist Entrümpelung. Legen Sie alle Bücher, Spielzeuge und Spiele auf den Boden und fragen Sie Ihre Kinder, was Sie behalten möchten und welche an Stiftungen gespendet werden sollen. Je weniger Sachen es im Zimmer Ihres Kindes gibt desto weniger gibt es zum Aufräumen. Natürlich wird es Ihnen noch zu viel vorkommen, weshalb Sie ein Rotationssystem erarbeiten müssen, bei dem Ihr Kind immer nur eine bestimmte Anzahl an Sachen im Zimmer haben darf. Das wende ich am Tidy Books Bücherregal meiner Tochter an. Sie entscheidet sich immer für eine Auswahl an Büchern und der Rest wird dann verstaut bis sie für einen Wechsel bereit ist. Das hilft ihr zu schätzen was sie hat und wenn wir ihre Bücher rotieren ist es so als ob sie brandneue Bücher bekommen hätte. Weiterlesen

Artikel 1 bis 10 von 11 gesamt

Page:
  1. 1
  2. 2


Jetzt zum Newsletter anmelden und 5% Rabatt auf Ihre erste Bestellung erhalten!

FOLGEN SIE UNS

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 - 18:30 Uhr unter +44 (0) 2085204647
oder hinterlassen Sie uns HIER eine Nachricht.